Dissertation veröffentlichen: Worauf sollte man achten?

Der letzte Schritt auf dem Weg zum Doktortitel nach erfolgreichem Schreiben der Arbeit und einer gelungenen Disputation: deine Dissertation wird veröffentlicht. Dieser Schritt gilt für jeden Doktoranden bevor er seinen Doktortitel erhält. Auf dem Buchmarkt entfällt ein erheblicher Teil der Veröffentlichungen in den Bereich der Dissertationen, deshalb gibt es zahlreiche Verlage, die Veröffentlichungen von Doktorarbeiten anbieten. Aber ein Buch zu veröffentlichen ist nichts Alltägliches und es gibt ein paar Stolpersteine, die zu berücksichtigen sind. Aus diesem Grund ist schon die Auswahl des Verlages entscheidend und ein wichtiger Schritt. In diesem Artikel möchten wir dir einen Überblick geben, auf was du bei einer Veröffentlichung achten musst.

3 Möglichkeiten der Veröffentlichung

Verlag ist nicht Verlag. Hier gibt es Unterschiede in Preisen und Leistungen. Grundlegend kann man zwischen drei Arten von Veröffentlichungen bzw. Verlagen unterscheiden. Zum einen gibt es den Verlag, der kostenlose Veröffentlichungen anbietet und zum anderen Verlage die vom Autor einen Druckkostenbeitrag verlangen. Die dritte Kategorie sind die Onlineveröffentlichungen, bei denen es keine gedruckten Exemplare gibt.

Korrektur+Lektorat_Dissertation veröffentlichen_Verlagsarten

Bei einer kostenlosen Veröffentlichung trägt der Verlag die entstehenden Kosten zu 100%. Zu den Kosten der Veröffentlichung zählen Druckkosten und die Kosten der Vermarktung. Bei dieser Art der Veröffentlichung ist es sehr wichtig beim Verlag zu erfragen, welche Leistungen durch den Verlag abgedeckt werden und wie die Leistungen aussehen. Übernimmt der Verlag zum Beispiel nur Vermarktungskosten, wenn an einen Großhändler geliefert wird, so heißt das ja noch lange nicht, dass das Buch dann auch an richtiger Stelle ankommt. Die Ansprache von Interessierten musst du in diesem Fall nach Veröffentlichung deiner Dissertation selbst übernehmen. Dadurch können neben zeitlichen Investitionen auch finanzielle entstehen.

Einen besseren Service kann man bei Verlagen erwarten, die einen Druckkostenzuschuss verlangen. Hier beteiligst du dich an den Ausgaben des Verlages für deine Veröffentlichung der Dissertation. Aber Achtung: auch hier gibt es Unterscheide. Der Preis ist von Verlag zu Verlag verschieden. Ein hoher Preis bedeutet hierbei nicht zwangsläufig auch den besseren Service. Informiere dich deshalb bei dem jeweiligen Verlag welche Leistungen durch den Beitrag abgedeckt sind. Wie wird gedruckt? Werden vorher noch Überarbeitungen an Layout und eine Korrektur der Doktorarbeit durchgeführt? Welche Vertriebskanäle werden angesprochen und wie wird generell vermarktet? Anhand dieser Informationen kannst du abschätzen ob sich eine Investition in die Veröffentlichung deiner Doktorarbeit bei diesem Verlag lohnt.

Vermarkten – Aber wie?

Es reicht nicht, wenn der Verlag deine Doktorarbeit druckt, sie sollte auch vermarktet werden. Hier gibt es verschiedene Kanäle über welche eine Veröffentlichung vollzogen werden kann. Zum einen gibt es die Buchgroßhändler, die unter anderem Buchhandlungen mit Büchern bestücken. Zum anderen gibt es Online-Buchhändler und Vertriebskanäle wie Amazon. Gerade über den Onlinehandel ist es möglich leicht Bücher zu verkaufen. Achte darauf, dass Verlage ein gut ausgebautes Vermarktungsnetz aufweisen und viele Vertriebsmöglichkeiten vereinen. Neben dem Vertriebskanal ist es auch wichtig Interessierte zu erreichen. Hier bist du als Doktorand meist auch gefragt. Du kennst dich mit deinem Thema und dem Themengebiet besser aus als der Verlag und weißt wen deine Dissertation interessieren könnte. Verlasse dich also nicht nur auf die Vermarktungsstrategien des Verlages sondern werde selbst aktiv und spreche potentielle Kunden an.

Das gilt es bei einer Veröffentlichung zu beachten

Um deine Dissertation zu veröffentlichen ist die Auswahl des passenden Verlages der wichtigste Schritt. Wir möchten für dich noch einmal kurz zusammenfassen was genau du bei der Auswahl berücksichtigen musst. Der wichtigste Aspekt ist jedoch, dass du nicht nur ein Angebot einholst, sondern mehrere, die du vergleichen kannst. Hierbei ist nicht nur der Preis entscheiden, sondern auch immer welche Leistungen sich hinter dem Preis verbergen. So findest du das für dich optimale Angebot. Scheue dich auch nicht bei den Verlagen gezielt nachzufragen, wenn dir Informationen fehlen.

Dissertation veröffentlichen Kriterien

 

Die Größe des Verlages:

Bei der Auswahl des Verlages kommt es auch immer ein wenig auf die Größe des Verlages an. Ist ein Verlag sehr klein oder erst gerade gegründet worden, so ist die Chance das Buch gut zu verkaufen recht gering. Bessere Vermarktungsmöglichkeiten haben hier die großen Verlage, diese haben bereits die nötigen Kontakte und Mittel für eine gute  Veröffentlichung.

Anzahl veröffentlichte Titel pro Jahr:

Die Wahl eines großen Verlages scheint somit die bessere zu sein, damit sich die Veröffentlichung der Doktorarbeit auch auszahlt. Allerdings solltest du hier im Blick haben, wie viele Titel der Verlag pro Jahr veröffentlicht. Sind es zu viele kann es sein, dass deine Arbeit in der Masse verschwindet, weil der Verlag zum Beispiel viele Bücher gleichzeitig auf den Markt bringt.

Autorenberatung/Kundenservice:

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Autorenberatung bzw. der Kundenservice, den der Verlag bietet. Im besten Fall bietet der Verlag dir ein Korrektorat deiner Arbeit an sowie eine Überarbeitung des Layouts, damit das Ergebnis des Drucks optimal ausfällt. Bei Fragen und Problemen sollte der Verlag dir ebenfalls immer zur Verfügung stehen.

Diese drei Kernpunkte solltest du beim Einholen von Angeboten immer im Blick haben und mit einander vergleichen. Gerade bei Verlagen, die einen Druckkostenzuschuss verlangen kannst du so abstimmen ob der Preis seine Berechtigung hat oder nicht. Eine Dissertation zu veröffentlichen ist nichts was mal so eben nebenbei passiert. Es bedarf einiger Vorbereitung und vor allem Selbstinitiative.

Um dir bei der Auswahl des für dich passenden Verlages zu helfen, haben wir eine kleine Checkliste für dich zusammengestellt. Diese steht dir hier zum Download bereit.

0800 965 88 90 (10:00 - 19:00)