Wissenschaftliches Arbeiten: Das sind die Vorteile für dein Berufsleben

Zugegeben – das Anfertigen von wissenschaftlichen Arbeiten im Studium kann anstrengend sein. Ob Essays, Hausarbeiten oder deine Abschlussarbeit – für die meisten Studenten ist das Verfassen solcher Texte eher eine leidige Pflicht. Doch vielen ist gar nicht bewusst, dass sich durch regelmäßiges, wissenschaftliches Arbeiten Vorteile für das Berufsleben ergeben. Egal ob du nach deinem Abschluss an der Uni oder in der Wirtschaft tätig sein möchtest oder deine berufliche Zukunft ganz woanders siehst: Wir zeigen dir, was dir wissenschaftliches Arbeiten für deine Zukunft bringt!

Während deines Studiums dienen wissenschaftliche Arbeiten in erster Linie der Benotung deiner Leistungen. Doch Hausarbeiten und Co sind sehr viel mehr als das, denn du lernst nicht nur für die Uni, sondern vor allem für die Zeit danach. Indem du Routine beim Anfertigen einer wissenschaftlichen Arbeit entwickelst, eignest du dir wichtige Kompetenzen an, die dir Vorteile im Beruf bringen.

Mann mit Krawatte

5 Vorteile für deine Zukunft, die du nicht unterschätzen solltest

Wir haben 5 Punkte zusammengestellt, die dir die positiven Auswirkungen vom Anfertigen wissenschaftlicher Arbeiten auf dein Berufsleben zeigen:

  1. Du lernst dich selbst kennen – samt deinen Stärken und Schwächen. Beim Verfassen einer Haus- oder Abschlussarbeit bist du auf dich allein gestellt, sodass du herausfindest, welche Arbeitsschritte dir liegen und welche eher nicht. Das ist vor allem beim Berufseinstieg wichtig, denn oftmals enthalten Stellenbeschreibungen Vorgaben, welche Fähigkeiten der Bewerber außer den fachlichen Voraussetzungen mitbringen soll. Du kannst also besser abschätzen, ob der Job zu dir passt oder nicht. Auch die in Bewerbungsgesprächen gefürchtete Frage nach den Schwächen des Bewerbers bereitet dir keine Mühe mehr – schließlich kannst du dich gut einschätzen!
  2. Disziplin ist eine der wichtigsten Kompetenzen, die du dir beim wissenschaftlichen Arbeiten aneignest. Ob Hausarbeit oder Bachelorarbeit – du bist alleine dafür verantwortlich, dass du die Abgabefrist einhältst. Es liegt an dir, einen Zeitplan zu erstellen und einzuhalten, um in der vorgegebenen Zeit alles zu erledigen. Du musst diszipliniert sein und deinen inneren Schweinehund überwinden können. Für deinen zukünftigen Chef ist es wichtig, dass du deine Arbeit zufriedenstellend bis zur gesetzten Deadline erledigst – unabhängig davon, ob die Sonne scheint oder es eine neue Staffel deiner Lieblingsserie gibt.
  3. Mit ausreichend Routine im wissenschaftlichen Arbeiten erlangst du ein gewisses Maß an Selbstständigkeit. Natürlich hast du Ansprechpartner an deiner Hochschule, aber dein Studium samt den anfallenden Arbeiten musst du selber organisieren. Von der Themenfindung bis zur Literaturrecherche bist du für alles verantwortlich. Deine eigenständige Arbeitsweise erleichtert dir den Einstieg ins Berufsleben sehr. Zudem sicherst du dir durch deine Selbstständigkeit Anerkennung von deinem Chef und deinen Kollegen, wenn du nicht alle fünf Minuten etwas vergleichsweise Triviales fragst.
  4. Für das Anfertigen von wissenschaftlichen Arbeiten musst du dich häufig in neue Themengebiete einarbeiten, Zusammenhänge erfassen und komplexe Sachverhalte wiedergeben. Da du viel liest, kann sich zudem deine Lesegeschwindigkeit erhöhen sowie deine Auffassungsgabe verbessern. Zusammen mit deiner eigenständigen Arbeitsweise hilft dir das im Beruf, dich auch in bisher unbekannten Bereichen besser zu orientieren.
  5. Im Laufe deines Studiums wirst du viele Seiten zu Papier bringen. Die ständige Übung im wissenschaftlichen Schreiben trägt dazu bei, dass du deinen Schreibstil verbesserst – ein großer Vorteil für dein Berufsleben. Ob Präsentationen, Berichte, Exposés oder E-Mails: In vielen Jobs musst du regelmäßig Texte formulieren und eine gute schriftliche Ausdrucksweise hilft dir hier enorm.

Das sind einige Beispiele dafür, dass regelmäßiges wissenschaftliches Arbeiten große Vorteile für dein späteres Berufsleben mit sich bringt. Diese Soft Skills bringen dich wirklich vorwärts! Du siehst also: Du lernst nicht für die Uni oder deinen Professor – du lernst fürs Leben.

Übrigens: Perfekt werden deine wissenschaftlichen Arbeiten mit einem professionellen Lektorat. Sprich uns an – wir helfen dir gerne weiter!

0800 965 88 90 (10:00 - 19:00)