Schreibblockade bei der Bachelorarbeit überwinden – so funktioniert’s!

Du bist in der finalen Phase deines Studiums und nur noch deine Bachelorarbeit trennt dich von deinem Hochschulabschluss. Du hast dir einen Zeitplan gemacht, fleißig Literatur recherchiert und gelesen. Auch die Gliederung steht schon – eigentlich könntest du mit dem Schreiben deiner Bachelorarbeit loslegen. Doch sobald du dein Textverarbeitungsprogramm öffnest, herrscht Leere in deinem Kopf und der Cursor scheint vorwurfsvoll zu blinken. Du fühlst dich nicht in der Lage, all die Inhalte, die du gerade noch parat hattest, niederzuschreiben. Kommt dir bekannt vor? Dann hast du eine Schreibblockade: Was das genau ist und wie du eine Schreibblockade bei der Bachelorarbeit überwinden kannst, erklären wir dir hier.

Bücherchaos

Was ist eine Schreibblockade eigentlich?

Es gibt verschiedene Arten von Schreibblockaden, die sich auf unterschiedliche Weise äußern und die vielfältige Ursachen haben. Manche Studenten haben Probleme damit, den ersten Satz niederzuschreiben. Andere fühlen sich mitten im Schreibprozess wie gelähmt. Und wiederum andere verwerfen nahezu jeden Satz, den sie schreiben. Eine Schreibblockade kann sich auch in Prokrastination, der allseits bekannten Aufschieberitis, zeigen. Da muss der sonst so ungeliebte Abwasch schnell erledigt, die Fenster dringend geputzt und der Kumpel angerufen werden. Ein sauberes Zuhause und Freundschaften sind ohne Frage wichtig – deine Bachelorarbeit aber auch. Sie ist dein Ticket für den Master und deine Eintrittskarte ins Berufsleben.

Welche Gründe kann eine Schreibblockade haben?

Um herauszufinden, wie du die Schreibblockade bei deiner Bachelorarbeit am besten überwinden kannst, solltest du die Gründe dafür kennen. Diese können in zwei Gruppen unterteilt werden – in psychologische und inhaltliche Ursachen.

Die psychologischen Ursachen für eine Schreibblockade sind so vielfältig wie die Psyche des Menschen selber. Bei einigen Studenten tritt die Schreibblockade auf, weil sie von Selbstzweifeln geplagt sind. Sie glauben nicht, dass sie es schaffen können, eine gute Bachelorarbeit zu schreiben und mit ihr eine gute Abschlussnote zu erzielen. Andere denken, dass ihre Formulierungen nicht ausgefeilt genug sind, um den Professor zu beeindrucken. Oder sie fürchten sich davor, sich mit ihrer Arbeit vor ihrem Prüfer bloßzustellen. Wiederum andere Studenten setzen sich unter Druck, indem sie eine Erwartungshaltung an sich selbst haben, die nicht zu erfüllen ist. Sie möchten, dass jeder Satz perfekt und auf Anhieb ein Volltreffer ist – ein viel zu hoch gestecktes Ziel.

Auch verschiedene inhaltliche Ursachen können eine Schreibblockade auslösen. Manche Studenten möchten in das Schreiben ihrer Bachelorarbeit einsteigen, obwohl die Grundlage dafür noch nicht geschaffen wurde. Auch das Gegenteil kann zu einer Schreibblockade führen: Zu viel Input wächst zu einem scheinbar undurchdringbaren Dschungel heran. Anderen Studenten hingegen fällt es schwer, sich von der Literatur zu lösen.

Bllockade

13 Tipps, um die Schreibblockade bei deiner Bachelorarbeit zu überwinden

Vermutlich hast du dich in den vorherigen Sätzen wiedererkannt. Welche Gründe für deine Schreibblockade auch vorliegen mögen, unsere 13 Tipps können dir helfen, diese zu überwinden:

  1. Schreibe die Einleitung nicht zuerst. Natürlich beginnt deine Bachelorarbeit mit der Einleitung. Doch um diese zu schreiben, musst du zunächst wissen, worauf deine Arbeit hinausläuft, denn die Einleitung gilt als Überblick über die gesamte Arbeit. Beginne den Schreibprozess lieber mit vergleichsweise leichten Kapiteln wie beispielsweise einem Forschungsüberblick.
  2. Schreib drauf los! Der wissenschaftliche Schreibstil ist nicht ohne. Schreib deine Gedanken so auf, wie sie dir in den Sinn kommen. An den Formulierungen kannst du später feilen.
  3. Wenn du deinen Schreibprozess strukturierst, ist das Risiko einer Schreibblockade deutlich geringer. Ob du dafür Mindmaps erstellst, die wichtigsten Zitate aus der Literatur aufschreibst oder dir Stichpunkte notierst, bleibt dabei dir überlassen.
  4. Es ist wichtig, sich vernünftige Ziele zu setzen. So vermeidest du großen Druck und das Schreiben fällt dir leichter. Niemand erwartet von dir, dass du deine Bachelorarbeit in drei Tagen perfekt zu Papier bringst – also verlang das auch nicht von dir. Es ist vollkommen okay, wenn du anfangs nur 20 Minuten am Stück konzentriert schreibst. Wenn das gut klappt, dehne diese Phasen aus.
  5. Vermeide zu großen Zeitdruck: Ein gewisses Maß an Ansporn ist gut, aber zu viel in zu kurzer Zeit schaffen zu müssen, kann dich beim Schreiben hemmen. Plan also für den Schreibprozess genug Zeit und einen zusätzlichen Puffer ein.
  6. Auch ein Wechsel der Arbeitsmaterialien kann helfen. Klapp deinen Laptop zu und nimm einen Block sowie deinen Lieblingsstift zur Hand. Das Schreiben per Hand aktiviert andere Areale in deinem Gehirn. Natürlich brauchst du nicht die gesamte Bachelorarbeit per Hand zu schreiben, aber es kann dir den Einstieg in den Schreibprozess enorm erleichtern.
  7. Nur mit einem freien Kopf lässt es sich gut schreiben, also gönn dir eine Pause. Dreh eine kurze Runde an der frischen Luft, mach etwas Sport und atme tief durch – danach geht es wieder mit frischer Energie ans Werk.
  8. Schaff eine Basis: Erst nach umfassenden Recherchen und dem ausgiebigen Lesen der Literatur zu deinem Thema kannst du selber Zusammenhänge erkennen, Analysen erstellen und eigene Schlüsse ziehen.
  9. Zu viel Input kann überfordern, denn mehr Input führt nicht zwangsläufig zu mehr Output. Klar, du musst einen guten Überblick über dein Thema haben. Aber dazu brauchst du nicht jeden kleinen Fitzel, der in den letzten Jahrzehnten dazu geschrieben wurde.
  10. Ein Tapetenwechsel kann inspirierend wirken. Vielleicht schreibst du deine Bachelorarbeit lieber in der Bibliothek als zu Hause oder andersherum?
  11. Glaub an dich selbst – du hast es bis hierhin geschafft. Viele Hausarbeiten, Exposés und andere Texte liegen hinter dir. Es gibt also keinen Grund, warum du nicht in der Lage sein solltest, eine gute Bachelorarbeit anzufertigen.
  12. Du fürchtest dich vor der Reaktion deines Professors? Blende Gedanken an deinen Prüfer aus und stelle dir vor, dass du deine Arbeit für ein anderes Publikum schreibst. Außerdem: Auch dein Professor hat vor vielen Jahren als Student angefangen und hatte sicherlich Bammel davor, seine Abschlussarbeit abzugeben.
  13. Ein Gespräch mit Kommilitonen zeigt dir, dass du nicht alleine bist. Vermutlich haben einige von ihnen auch ab und zu mit einer Schreibblockade zu kämpfen.

Schreibmaschine

Wir hoffen, dass du mit unseren Tipps die Schreibblockade leichter überwinden kannst und drücken dir die Daumen für eine tolle Bachelorarbeit!

Du hast deine Arbeit geschrieben und suchst ein professionelles Lektorat, das letzte Fehler ausmerzt? Schreib uns – wir helfen dir gerne weiter!

0800 965 88 90 (10:00 - 19:00)